Friesematenten 2

Artikelnummer: 4007396019230

Ein Versteigerungsspiel der besonderen Art! Korruption und finstere Machenschaften – jeder will das größte Imperium erbauen. In umkämpften Auktionen versuchen die Spieler die besten Karten für ihr Imperium zu gewinnen, um Fabriken zu kaufen und Statussymbole zu erlangen. Wer am Ende die meisten Siegpunkte einfahren kann, gewinnt. Das neue Set 2 vervollständigt das Grundspiel.

Hinweis: Nur mit Set 1 spielbar.

So spielt man Friesematenten - Set 2:

Jeder Spieler baut im Laufe der Partie von Grund auf sein Imperium aus Fabriken und Statussymbolen auf.

Es werden mehrere Runden gespielt, jede Runde läuft in 4 Phasen ab:
1. Die Börse wird mit neuen Karten aufgefüllt.
2. Reihum können die Spieler noch nicht genutzte Aktions- und Einflusskarten einsetzen.
3. Die Karten in der Börse werden der Reihe nach versteigert.
4. Die Spieler erhalten Grundeinkommen sowie Einkommen aus ihren Fabriken.

Fabriken erhöhen das Einkommen der Spieler, Statussymbole bringen den Spielern Siegpunkte ein.

Einflusskarten sind meist zum Vorteil des Spielers, der sie einsetzt. Und mit Aktionskarten kann man die Pläne der Mitspieler gehörig vermasseln.

Das Spiel endet mit der Runde, in der ein Spieler nach der Versteigerung 40 oder mehr Siegpunkte in seinem Imperium liegen hat, oder wenn der Nachziehstapel das zweite Mal leer wird. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Kategorie: Amigo


8,76 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paket)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

Ein Versteigerungsspiel der besonderen Art! Korruption und finstere Machenschaften – jeder will das größte Imperium erbauen. In umkämpften Auktionen versuchen die Spieler die besten Karten für ihr Imperium zu gewinnen, um Fabriken zu kaufen und Statussymbole zu erlangen. Wer am Ende die meisten Siegpunkte einfahren kann, gewinnt. Das neue Set 2 vervollständigt das Grundspiel.

Hinweis: Nur mit Set 1 spielbar.

So spielt man Friesematenten - Set 2:

Jeder Spieler baut im Laufe der Partie von Grund auf sein Imperium aus Fabriken und Statussymbolen auf.

Es werden mehrere Runden gespielt, jede Runde läuft in 4 Phasen ab:
1. Die Börse wird mit neuen Karten aufgefüllt.
2. Reihum können die Spieler noch nicht genutzte Aktions- und Einflusskarten einsetzen.
3. Die Karten in der Börse werden der Reihe nach versteigert.
4. Die Spieler erhalten Grundeinkommen sowie Einkommen aus ihren Fabriken.

Fabriken erhöhen das Einkommen der Spieler, Statussymbole bringen den Spielern Siegpunkte ein.

Einflusskarten sind meist zum Vorteil des Spielers, der sie einsetzt. Und mit Aktionskarten kann man die Pläne der Mitspieler gehörig vermasseln.

Das Spiel endet mit der Runde, in der ein Spieler nach der Versteigerung 40 oder mehr Siegpunkte in seinem Imperium liegen hat, oder wenn der Nachziehstapel das zweite Mal leer wird. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.


Warnhinweise:Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet Achtung: Verschluckbare Kleinteile

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.